Software für neues Gebäudeenergiegesetz (Feb. 17)

Falls das Bundeskabinett spätestens am 15. Februar sein OK gibt und auch alle weiteren parlamentarischen Hürden übersprungen werden, können EnEV, EnEG und EEWärmeG noch in dieser Legislaturperiode durch ein neues "Gebäudeenergiegesetz" (GEG) abgelöst werden. Für EnEV-Software-Anwender ergeben sich teils gravierende Umstellungen. SOLAR-COMPUTER hat sich rechtzeitig darauf eingestellt und für Neueinsteiger schon ein attraktives Umrüst-Angebot vorbereitet.
mehr

Aktueller Stand der Gesetzgebung

Seit dem 23.1.2017 liegt ein vom BMWi und BMUB ausgearbeiteter Referentenentwurf des GEG vor. Die Bezeichnung lautet: "Gesetz zur Einsparung von Energie und zur Nutzung Erneuerbarer Energien zur Wärme- und Kältebereitstellung in Gebäuden". Das GEG fasst EnEG (Energieeinspargesetz), EnEV (Energieeinsparverordnung) und EEWärmeG (Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz) zusammen und löst diese ab. Das GEG soll noch in der laufenden Legislatur-Periode verabschiedet werden und am 1.1.2018 in Kraft treten.

DIN 4108-6 ade!

Nun ist es so weit: Das Nachweisverfahren für Wohngebäude nach DIN 4108-6 wird es nicht mehr geben; stattdessen verweist das künftige GEG nur noch auf die DIN V 18599 in ihren neuesten Ausgaben und wird manche Wohngebäude-Planer vor Probleme stellen, sich jetzt in das wesentlich komplexere Regelwerk der DIN V 18599 einarbeiten müssen. Eine erwartete Übergangsfrist bis zum 31.12.2018 mildert das Problem etwas ab. SOLAR-COMPUTER bietet hier bestmögliche Hilfen, denn die Software bot für Wohngebäude-Nachweise neben der DIN 4108-6 schon immer die Option für Nachweise nach DIN V 18599. Entsprechend ausgereift und komfortabel ist die Software heute, wenn es darum geht, Wohngebäude-Nachweise nach DIN V 18599 zu erstellen. Auch die Modernus-Umfrage der Zeitschrift "Gebäudeenergieberater", bei der SOLAR-COMPUTER auf Platz 1 gewählt worden war, und der hohe Anteil von 18599-Nachweisen bei KfW-Anträgen belegen die große Software-Akzeptanz im Markt.

Neue DIN V 18599

Das GEG wird auf die neuen Ausgaben 2016-10 der DIN V 18599 verweisen. Die DIN V 18599 ist ein durchgängiges geschlossenes und vollständiges Regelwerk für Wohn- und Nichtwohngebäude. Das Regelwerk ist mit mit ca. 1200 Seiten sehr komplex und hat in den ersten Ausgaben seit 2005 einige Schwächen enthalten, die bei Anwendungen zu unterschiedlichen Interpretationen und Widersprüchen geführt haben. Um dies künftig zu vermeiden, ist für die neuen Ausgaben 2016 erstmals eine Richtlinien-Validierung vorgesehen. Dazu läuft aktuell eine Ausschreibung, an der sich auch die 18599- Gütegemeinachaft zusammen mit Richtlinien-Verantwortlichen bewirbt. Die SOLAR-COMPUTER GmbH mit ihren einschlägigen 18599-Erfahrungen unterstützt dies aktiv.

Neues Blatt 12 der DIN V 18599

Weiter wird das GEG auf ein zusätzliches Blatt 12 der DIN V 18599 verweisen, das derzeit erarbeitet wird. Das Blatt soll ein alternativ zulässiges Näherungsverfahren für WG-Nachweise beschreiben, das algorithmisch mit den Blättern 1 bis 11 der DIN V 18599 zusammenpasst.

Niedrigstenergiegebäude

Erstmals wird das GEG den "Niedrigstenergiegebäude-Standard" definieren, der gemäß EU-Gebäuderichtlinie ab 2021 für alle neuen Gebäude und schon ab 2019 für alle öffentlichen neuen Gebäude gelten und ungefähr dem KfW-Effizienzhaus 55-Standard entsprechen soll. Die Anforderungen sollen so bemessen sein, dass das von GEG und EU-Richtlinien unabhängige Wirtschaftlichkeitsgebot noch erfüllt ist. Infolge der verschärften Anforderungen des GEGs werden Planer künftig verstärkt ihr Augenmerk auf die Einhaltung der Grenzwerte für den sommerlichen Wärmeschutz richten müssen. SOLAR-COMPUTER bietet hierzu schon heute entsprechende Zusatz-Software "Sommerlicher Wärmeschutz DIN 4108-2 mittels thermischer Gebäudesimulation" (Best.-Nr. B40) an. Alle Einzelheiten können im Referentenentwurf vom 23.1.2017 eingesehen werde:

BIM-Konformität

Kein Thema im GEG wird "BIM" sein: ein großes Thema für die meisten Planer, die sich schon heute oder künftig mit ihrer Software in übergeordnete BIM-Arbeitsmethodiken einbringen müssen. Als Software-Marktführer für BIM-fähige Gebäude- und TGA-Anlagenberechnungen rüstet SOLAR-COMPUTER die GEG-Software schon in erster Version und ohne Mehrkosten mit Schnittstellen für BIM-Arbeitsmethodiken aus. Dies ermöglicht durchgängiges Arbeiten für weitere Planungsaufgaben im eigenen Büro oder im Zusammenspiel mit Bauherrn oder Plaungspartnern, z. B. Heizlast DIN EN 12831, Kühllast VDI 2078, thermische Gebäudesimulation und Energiebedarf VDI 2067-10 sowie CAD und IFC/Raumtool 3D.

Beratung kostenfrei!

SOLAR-COMPUTER-Anwender mit Software-Wartungsvertrag haben schon heute die Sicherheit für einen reibungslosen Software- und Projektdaten-Übergang, wenn das GEG in Kraft tritt. SOLAR-COMPUTER-Anwender ohne Wartungsvertrag sollten sich kurzfristig ein Software-Upgrade mit kombinierter Softwarewartung anbieten lassen. Interessenten, die eine Umrüstung von Fremd- auf SOLAR-COMPUTER-Software ins Auge fassen, sollten sich kurzfristig von einem SOLAR-COMPUTER-Mitarbeiter beraten und ggf. ein attraktives Umrüstangebot unterbreiten lassen.

18599 Gütegemeinschaft

Autodesk Homepage
18599 Gütegemeinschaft

Produktkatalog
Laden Sie hier den aktuellen Produktkatalog herunter
SOLAR-COMPUTER DE SOLAR-COMPUTER UK Ing. Günter Grüner GmbH