Am 21. November wurde die neue EnEV-Fassung im Bundesgesetzblatt veröffentlicht. Sie tritt nun offiziell am 1. Mai 2014 in Kraft. Mit dem neuen SOLAR-COMPUTER-Programm "Energieeffizienz Gebäude" (Best.-Nr. B55) können Energieberater, Ingenieure und Architekten ab sofort Neubau- oder Sanierungsprojekte jeglicher Art und Komplexität BIM-fähig nach EnEV 2014 und den neuen Ausgaben 2011 der DIN V 18599 berechnen.
Aktuelle Aktionen
Gewerkspezifische Software-Pakete zum Aktionspreis

Aktuell bietet SOLAR-COMPUTER vier gewerkspezifische Software-Pakete zu attraktiven Preisen an. Die vier Pakete decken Rechenanforderungen von Planern und Beratern für die Bereiche Energie, Heizung, Lüftung und Sanitär ab. Die Pakete können miteinander kombiniert werden und verfügen standardmäßig über das Tool "GBIS" zum optionalen intelligenten Verbinden der Berechnungen mit AutoCAD MEP oder Revit MEP.

EnEV-Bundle - 3D/IFC

Aktionspaket für die Energieausweiserstellung von Wohn- und Nichtwohngebäude, bedarfs- und verbrauchsorientiert, nach DIN V 18599. Jetzt auch mit grafischer Erfassung und dem Modul zur Wirtschaftlichkeitsberechnung!


News



Das neue SOLAR-COMPUTER Magazin Nr. 41 ist da! (April 14)
Die neueste Ausgabe des SOLAR-COMPUTER Kundenmagazins ist wieder voll mit vielen Neuigkeiten und Wissenswertem zu aktuellen Programmneuheiten sowie Norm- und Richtlinienänderungen der TGA-Branche, z. B. EnEV 2014, DIN V 18599, DIN 4108-2, VDI 2078/6007, VDI 2067-10/6007. Weiterhin können Sie SC-Kunden-Anwenderberichte und ein Interview mit Herrn Henning Tants, SpriAG, Hamburg über den Neubau der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt der Stadt Hamburg lesen.
Neue EnEV-Online-Registrierung, so funktioniert`s! (April 14)
Die ab Mai 2014 in Kraft tretende neue EnEV bringt für Planer viel Neues, u. a. die zentrale Online-Registrierung von EnEV-Nachweisen durch das DIBt zur Einführung des 3-stufigen Kontrollsystems. SOLAR-COMPUTER unterstützt das neue Verfahren und bietet dem Planer in der SOLAR-COMPUTER-Software "Energieeffizienz Gebäude EnEV 2014" ab Lieferstand April 2014 die benötigte Bedienoberfläche an. Ohne Internet-Anschluss läuft nichts mehr.
Verbund mit Revit 2015 und AutoCAD MEP 2015 (April 14)
Mit der SOLAR-COMPUTER-GBIS-CD April 2014 können Planer die neuen Autodesk-Produkte "Revit 2015" und "AutoCAD MEP 2015" mit SOLAR-COMPUTER-Berechnungsprogrammen für Gebäude und Anlagen verbinden. Der Verbund unterstützt interaktives bidirektionales Arbeiten, enthält wichtige neue Funktionen und entspricht BIM-gerechten Arbeits-Strukturen.


Kühllastberechnung und Simulation bei Auslands-Projekten (April 14)
Mit einem Zusatzmodul der SOLAR-COMPUTER-Software "Kühllast und Raumtemperatur VDI 2078 / 6007" (Best.-Nr. W38) lassen sich ab sofort auch Projekte im Ausland normgerecht berechnen und planen, u. a. zum Berechnen von Kühllasten oder zum Bestimmen stündlicher Raumtemperaturen und operativer Temperaturen. Die Software baut auf neuestem Normenwesen auf und ist validiert.
Zwei neue Seminar-Reihen von SOLAR-COMPUTER (Feb. 14)
Neue EnEV und das Spezialthema der neuen DIN 4108-2 zum sommerlichen Wärmeschutz sind die theoretischen Hintergründe für zwei neue Seminar-Reihen, die SOLAR-COMPUTER ab Januar 2014 bundesweit an 13 Standorten startet. Die Tagesseminare behandeln ausführlich die Neuerungen zur Theorie und deren praktische Anwendung an Hand von Rechenbeispielen mit EDV-Unterstützung. SOLAR-COMPUTER-Referenten garantieren hohe Fachkompetenz.
Frisches Wissen (Feb. 14)
Unter dem Titel "Kühlsysteme und VDI 2078" startet die Kampmann GmbH am 1. April 2014 in Zusammenarbeit mit SOLAR-COMPUTER eine neue Seminarreihe. Planer können sich ihr Wissen über die neue VDI 2078 und technisch und architektonisch sinnvolle Systemlösungen zur Klimatisierung auffrischen lassen.
Neuer Datensatz für Vakuum-Dämmstoffe (Feb. 14)
Ab sofort steht ein "Porextherm-Datensatz" zum Ergänzen der SOLAR-COMPUTER-Baustoff-Stammdaten zur Verfügung. Damit lassen sich jetzt Wand-, Dach- und Decken-Konstruktionen mit Vakuum-Isolationsstoffen berechnen, deren Wärmedämmwirkung um ein Vielfaches höher ist als die üblicher Dämmstoffe, wie sie in der DIN 4108-4 aufgelistet sind. Für Wirtschaftlichkeitsberechnungen ergeben sich neue Denkansätze.
BIM-Anwendung
Revit-MEP-Anwender, die mit MagiCAD arbeiten, erschließen sich mit der neuen MagiCAD-Vers. 2013.11 eine durchgängige Verknüpfung mit SOLAR-COMPUTER-Anlagen-Berechnungen für Lüftung, Heizung und Sanitär. Bei großen Planungsvorhaben wird damit effizientes Arbeiten im Sinne von BIM zwischen Architektur, Statik und allen TGA-Gewerken weiter erhöht.
EnEV beschlossen! Software schon jetzt lieferbar! (Okt. 13)
Bundesrat und -kabinett haben mit ihren Sitzungen am 11. und 16. Oktober den Weg für die EnEV 2014 freigemacht. Architekten, Ingenieure und Fachberater können sich jetzt endlich darauf einstellen und ihre Software-Umrüstung planen. Das neue SOLAR-COMPUTER-Programm "Energieeffizienz Gebäude / EnEV 2014" ist schon heute lieferbar.
Simulations-Software zum Sommerlichen Wärmeschutz (Okt. 13)
Der Weißdruck 2013 der neuen DIN 4108-2 beschreibt erstmals ein realitätsnahes Nachweisverfahren für den sommerlichen Wärmeschutz mittels dynamisch-thermischer Simulationsrechnung. SOLAR-COMPUTER bietet passend dazu das neue Programm "Sommerlicher Wärmeschutz DIN 4108-2 (therm. Gebäudesimulation)" an. Das neue Programm (Best.-Nr. B40) ist sofort lieferbar.
Gebäude und Anlagen normgerecht thermisch simulieren (Okt. 13)
Mit dem Weißdruck September 2013 der VDI 2067-10 "Energiebedarf von Gebäuden für Heizen, Kühlen, Be- und Entfeuchten" steht Gebäude- und TGA-Planern jetzt ein normgerechtes und transparentes Simulationsmodell zur Verfügung, wie es in den planerischen Vorgaben des Bundes zur Gewährleistung der therm. Behaglichkeit im Sommer verankert ist. Die passende Software liefert SOLAR-COMPUTER.
Das neue SOLAR-COMPUTER Magazin Nr. 40 ist da! (Okt. 13)
In der neuesten Ausgabe des SOLAR-COMPUTER Magazins erfahren Sie wieder viel Wissenswertes zu aktuellen Programmneuheiten sowie Norm- und Richtlinienänderungen. Kunden und Partner geben Einblick in ihre Arbeit. Oder lesen Sie das Interview mit Prof. Dr. Hartmann, ITG Dresden zum Thema Lüftungsnormen!
Sommerlicher Wärmeschutz DIN 4108-2 (Okt. 13)
Architekten, Energieberater und Gebäudeplaner können sich freuen, endlich gibt es eine Software, um normgerecht nach der neuen DIN 4108-2 den sommerlichen Wärmeschutz mittels thermischer Gebäudesimulation nachweisen zu können. Besuchen Sie eines unserer Seminare, machen Sie sich mit der neuen Norm vertraut und schauen Sie sich das neue Programm "Sommerlicher Wärmeschutz DIN 4108-2" life an. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Software-Aktion: EnEV-Bundle Plus inkl. EnEV 2014 (Aug. 13)
3x EnEV-Software zum attraktiven Aktions-Preis: Berechnung nach aktueller Gesetzeslage, nach aktuellem Entwurf der EnEV 2014 und nach neuer EnEV, sobald diese gültig wird. Für WG und NWG sowie aufwärts-kompatibel, versteht sich! Ein idealer und praktikabler Einstieg in SOLAR-COMPUTER-Software für alle Neukunden, gleichgültig wann die EnEV 2014 verabschiedet wird.
3D-Heizlast (Aug. 13)
Neukunden sind immer begeistert, wie schnell und einfach sich mit dem SOLAR-COMPUTER-Programm "Heizlast DIN EN 12831" in Kombination mit "Raumtool 3D" arbeiten lässt, wenn es darum geht, TGA-Berechnungen an vorhandene Gebäudezeichnungen anzuknüpfen. Die Software-Lösung ist flexibel und lässt sich immer zielführend anwenden, auch wenn Zeichnungsdaten von Projekt zu Projekt oder je nach Lieferant sehr unterschiedlich ausfallen können.
Progman Oy (MagiCAD) & SOLAR-COMPUTER starten Kooperation (Aug.13)
Mit Hauptsitz in Finnland und Partnern in 15 weiteren Ländern bietet das Unternehmen PROGMAN OY mit dem Softwareprodukt "MagiCAD" ein Portfolio an, das bestens zum SOLAR-COMPUTER-Angebot normbasierter Berechnungs-Programme passt. Die im April 2013 abgeschlossene Kooperation soll das Zusammenspiel von MagiCAD und SOLAR-COMPUTER-Software im Interesse der Anwender fördern.
Die neuen Normen zur EnEV 2014 für WG / NWG (Dez. 13)
Am 21. November wurde die neue EnEV-Fassung im Bundesgesetzblatt veröffentlicht. Sie tritt nun offiziell am 1. Mai 2014 in Kraft. SOLAR-COMPUTER-Fachreferenten vermitteln Ihnen die Neuerungen und Veränderungen in den Normen und zeigen an Fall-Beispielen, wie einfach und schnell sich Energieausweise sowie energetische Analysen für WG und NWG nach EnEV 2014, DIN V 18599, DIN 4108-2 sowie EEWärmeG erstellen lassen!
SOLAR-COMPUTER auf der SHKG in Leipzig (Aug. 13)
Besuchen Sie uns auf der SHKG vom 16.- 18.10.2013 in Leipzig. Wir zeigen Ihnen GBIS 1.05, die intelligente Verbindung von Revit Architecture, Revit MEP, AutoCAD MEP mit TGA-Berechnungen von SOLAR-COMPUTER, die neuen Module zur Kühllastberechnung und Gebäudesimulation, unsere Programme zur gültigen EnEV / DIN V 18599 sowie zur neuen DIN V 18599 und künftigen EnEV 2014 u.v.m. Unsere Mitarbeiter erwarten Sie am Gemeinschaftsstand mit Mensch und Maschine Software SE in Halle 3 Stand C44.
SOLAR-COMPUTER erneut auf Platz 1 (Mai 13)
Bereits zum fünften Mal hat Modernus (Portal für energetische Gebäudemodernisierung) in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift Gebäude-Energieberater eine Jahresumfrage zu EnEV-Software durchgeführt. Hunderte von Energieberatern hatten Gelegenheit, die Qualität ihrer verwendeten Software zu beurteilen. SOLAR-COMPUTER-Software hat wieder Platz 1 erreicht.
Neu: KfW-Anträge online aus der Berechnung (Mai 13)
Seit 1. März 2013 bearbeitet die KfW nur noch Anträge mit vorheriger Online-Bestätigung, für die der Fachplaner oder -berater zahlreiche Kennwerte des Projektes manuell in ein KfW-Online-Formular eingeben muss. Alternativ kann das Formular ab sofort auch automatisiert mit Daten und Rechenergebnissen der aktuellen SOLAR-COMPUTER-Programme "Energieeffizienz Gebäude" (Best.-Nr. B54 und B52) ausgefüllt werden.
Wohnungslüftungen schneller konzipieren (Mai 13)
Die DIN 1946-6 erhält mit dem neuen Beiblatt 2 vom März 2013 eine praktikable Ergänzung, die das Regelwerk über Lüftungsplaner hinaus auch in weiteren Planer- und Beraterkreisen zum Ermitteln des Lüftungskonzepts bei üblichen Wohnbauten schnell und sicher anwendbar macht. Ein Querverweis zur EnEV und ein grafisches Verfahren zum Lüftungskonzept vereinfachen die Anwendung weiter. Das SOLAR-COMPUTER-Programm "Wohnungslüftung DIN 1946-6" hat sich in der Praxis bestens bewährt.
Das neue SOLAR-COMPUTER Magazin Nr. 39 ist da! (Apr. 13)
Im Titelfokus des aktuellen SOLAR-COMPUTER Magazins steht das neue SOLAR-COMPUTER-Programm "Energieeffizienz Gebäude", welches die neuen Ausgaben 2011 der DIN V 18599 und den Referentenentwurf der EnEV 2014 vollständig umsetzt. Lesen Sie, wie Sie schon vor Inkrafttreten der neuen EnEV die Software nutzen können und welche Neuerungen auf Sie zu kommen!
Die neue EnEV 2014 als vielversprechende Perspektive (Apr. 13)
In Fachkreisen wird die bevorstehende EnEV 2014 oft kritisch gesehen. Aus SOLAR-COMPUTER-Sicht erscheint die neue EnEV eher als "vielversprechende Perspektive" für Planer wie für Bauherren. SOLAR-COMPUTER hat sich daher entschlossen, die neue EnEV mit einer komplett neuen Software-Entwicklung zu begleiten. Planer werden die neue Software schon vor Inkrafttreten der EnEV 2014 nutzen können.
SOLAR-COMPUTER auf der ISH in Frankfurt (Feb. 13)
Lassen Sie sich am Messe-Stand unsere Programme u. a. zur neuen Kühllast VDI 2078/6007 sowie zur Gebäudesimulation und Energiebedarf VDI 2067-10/6007 zeigen; Thermische Gebäudesimulation, validiert nach nationalen und internationalen Standards. Überzeugen Sie sich vom hohen Leistungs-Spektrum und viel neuartigen Komfort beim Arbeiten mit der Software! Sie finden uns in Halle 6.1, Stand C71! Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Validiert nach VDI 2078 / 6007! (Feb. 13)
Die SOLAR-COMPUTER-Software zur Kühllast und thermischen Gebäudesimulation entspricht neuestem Richtlinien-Stand und ist validiert. Damit können sich Planer mit Einsatz der Software jetzt eine rechtssichere Grundlage für wichtige Planungsaufgaben schaffen: Berechnen von Kühllasten, Nachweis des sommerlichen Wärmeschutzes, Optimieren aktiver Bauteile und Regelstrategien, Vorausberechnen des Jahresenergiebedarfs, etc.
Sommerlichen Wärmeschutz rechtssicher nach DIN 4108-2 planen (Feb. 13)
Der im Feb. 2013 erschienene Weißdruck der DIN 4108-2 stellt klar, wie Behaglichkeiten im Sommer bei komplexen Projekten ab sofort zu berechnen sind: mit Hilfe "thermischer Gebäudesimulation". Aber nicht jede Simulationsrechnung ist zulässig! Nachzuweisen sind "Jahresübertemperaturgradstunden". Die neueste SOLAR-COMPUTER-Software unterstützt die Nachweisführung im Sinne der Norm.
Neues Webinar
Schnelligkeit beim Erfassen von Gebäudedaten ist Planern ein großes Anliegen, um im anschließenden Verbund mit Gebäudeberechnungs-Programmen (EnEV, etc.) früh und effizient erste Ergebnisse erzielen zu können. Nach dem großen Erfolg des Webinar-Zyklus (Online-Seminar-Zyklus) zur Wohnungslüftung startet SOLAR-COMPUTER jetzt einen weiteren Webinar-Zyklus "Raumtool 3D". Neugierde wird belohnt!
Neu: VDI 2067-1 für Wirtschaftlichkeitsberechnungen aller Art (Dez. 12)
Die neue Ausgabe 2012-09 der Richtlinie "Wirtschaftlichkeit gebäudetechnischer Anlagen; Grundlagen und Kostenberechnung" gilt für alle Gebäudearten, für Neubauten wie für Sanierungsprojekte. Zusammen mit der ebenfalls neuen VDI 6025 deckt die Richtlinie alle betriebswirtschaftlich anerkannten Berechnungsmethoden ab. SOLAR-COMPUTER unterstützt das neue Regelwerk wirkungsvoll.
Neu: Thermische Gebäudesimulation auf Richtlinien-Basis (Dez. 12)
Die Ausgaben 2011/2012 des Blattes 10 der VDI 2067 setzen klare Randbedingungen zum Berechnen des stündlichen Energiebedarfs für Heizen, Kühlen, Be- und Entfeuchten und machen damit Anwendungen praktikabel, transparent, nachvollzieh- und prüfbar. SOLAR-COMPUTER setzt die Richtlinie in einem komfortabel bedienbaren Software-Modul um, das sich mit EnEV, Heiz- und Kühllast verknüpfen lässt.
Referentenentwurf der neuen EnEV ist da! (Okt. 12)
Mit Stand 15.10.2012 liegt der Referentenentwurf des Bundesbau- und Wirtschafts-Ministeriums zur neuen EnEV vor und wurde an die zuständigen behördlichen Stellen und betroffenen Verbände und Organisationen zur Stellungnahme bis zum 12.11.2012 versendet. Damit zeichnet sich ab, was auf Planer und Berater in gut einem Jahr zukommt.
Bafa-Fördermittel für RLT (Okt. 12)
Ab sofort stehen dem Mittelstand bis zu 30 % Zuschüsse und bis zu 100 T€ Investitionssumme zur Verfügung. Gefördert werden Zukunftstechnologien wie hocheffiziente Pumpen, RLT- und Wärmerückgewinnungsanlagen, etc. Insbesondere die sinnvolle Kombination von Einzelmaßnahmen (sog. Systemische Optimierung) wird deutlich gefördert. SOLAR-COMPUTER-Software unterstützt das Erstellen erforderlicher Nachweise und ggf. die Auslegung.
Online-Seminar zur Wohnungslüftung DIN 1946-6 (Okt. 12)
Lernen Sie kennen, wie schnell und einfach sich die neue Wohnungslüftungs-Norm DIN 1946-6 inkl. Beiblatt 1 mit SOLAR-COMPUTER-Software anwenden lässt, auch auf komplexe Anlagen. Im Online-Seminar wird die Software demonstriert und an wichtigen Stellen erläuternder Bezug auf die Norm genommen. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Fachplaner-Trainings: Wärmepumpen und Kühllast (Okt. 12)
An zehn Standorten in Deutschland werden Mitsubishi Electric Europe und SOLAR-COMPUTER in diesem und zu Beginn des kommenden Jahres gemeinsam Fachplaner-Trainings durchführen. Mitsubishi informiert über neue Produkte für Heizung, Kühlung und TW-Erwärmung; SOLAR-COMPUTER führt in die neue Kühllast VDI 20178 ein und gibt einen Ausblick auf die EnEV 2013.
SOLAR-COMPUTER auf der GET Nord in Hamburg (Okt. 12)
Besuchen Sie SOLAR-COMPUTER auf der GET Nord. Wir zeigen Ihnen unsere Programm-Neuheiten aus dem TGA-Bereich: die neue Kühllast VDI 2078/6007, Gebäudesimulation und Energiebedarf VDI 2067-10/6007, 2D-Wärmebrückenberechnung DIN EN ISO 10211 und aus dem CAD-Bereich: GBIS, die neuartige, bidirektionale Schnittstelle zwischen AutoCAD MEP, Revit und TGA-Berechnungen. Sie finden uns in Halle B6, Stand 303 zusammen mit G&W Software Entwicklung und CAD STUDIO ABCOM Hamburg!
Das neue SOLAR-COMPUTER Magazin Nr. 38 ist da! (Okt. 12)
Das neue SOLAR-COMPUTER-Programm zur neuen Kühllastberechnung VDI 2078 ist seit einigen Monaten erfolgreich im Einsatz. Im aktuellen SOLAR-COMPUTER Magazin können Sie ein erstes Feedback und Erfahrung aus bereits durchgerechneten Projekten nachlesen. Außerdem erwarten Sie Software-Neuheiten wie "Simulation und Energiebedarf VDI 2067-10/6007" und "2D-Wärmebrückenberechnung DIN EN ISO 10211" und einiges mehr..
Wirtschaftlichkeiten für Bau und TGA zeitgemäß nachweisen  (Sept. 12)
Die Ausgabe 2012 der VDI 2067-1 enthält betriebswirtschaftliche Kennwerte von Komponenten aller Art (u. a. thermisch aktive Bauteile) und bietet dem Architekt oder Ingenieur zusammen mit der VDI 6025 beste Grundlagen für transparente Nachweise. SOLAR-COMPUTER unterstützt die Regelwerke mit einem neuen Programm (Best.-Nr. K80), mit dem der Anwender sein Knowhow wirkungsvoll gegenüber Investoren darstellen und argumentieren kann.
DIN 1988-300 verändert Trinkwasserplanungen (Sept. 12)
Die neue Trinkwasser-Norm DIN 1988-300 (Ermittlung der Rohrdurchmesser, 2012) entspricht neuesten technischen Erkenntnissen (u. a. Legionellen-Vermeidung), steht im Einklang mit den aktuellen europäischen Normenreihen EN 806 und EN 1717 und führt zu anderen Ergebnissen als bisher. Zum Berechnen der Trinkwassernetze bietet SOLAR-COMPUTER das Programm "Trinkwasser DIN 1988-300" (Best.-Nr. S89) an.
Mehr Planungssicherheit in der Lüftung  (Sept.12)
Mit Ausgabe Sept. 2012 sorgt das neue Beiblatt 1 zur DIN 1946-6 für mehr Planungssicherheit für Lüftungsanlagen. Das Beiblatt enthält 12 "Beispielspielberechnungen für ausgewählte Lüftungssysteme". Die Beispiele sind detailliert mit Daten und Ergebnissen beschrieben und betreffen Anwendungen der DIN 1946-6 (Wohnungs- lüftung), teils in Kombination mit DIN 18017-3 (Lüftung innenliegender Bäder und Toiletten). Mit dem SOLAR-COMPUTER-Programm "Wohnungslüftung DIN 1946-6" (Best.-Nr. L46) sind Architekten wie Ingenieure bestens gerüstet.
Wärmebrückenberechnung
Ab sofort steht die neue Softwarelösung Wärmebrückenberechnung "ThermCalc" zum Berechnen der Psi-Werte von 2D-Wärmebrücken nach DIN EN ISO 10211 und f-Werte für Feuchteanalysen betreff Tauwasseranfall und Schimmelbildung nach DIN 4108-2 zur Verfügung.Die Software bietet die Möglichkeit für integrales Planen in Kombination mit verschiedenen Gebäude-Berechnungsprogrammen.
Zwei Verfahren zum Sommerlichen Wärmeschutz (Juli 12)
Was Schüler an "Hitzefrei" freut, belastet Arbeitswelt und Bewohner, wenn der Sommerliche Wärmeschutz nicht so wirksam wie geplant ist. Die neue Ausgabe der DIN 4108-2 kann hier für Abhilfe schaffen; sie relativiert den Begriff "Sonneneintragskennwert" und wird bei Planern zum Umdenken für behaglicheres Arbeiten und Wohnen mit definierten zulässigen "Übertemperaturgradstunden" führen.
Revit MEP vollständig unterstützt (Juli 12)
Neben allen Gebäude-Berechnungen für Simulation, Heizlast, Kühllast und Energieeffizienz unterstützt SOLAR-COMPUTER-Software im Verbund mit Revit MEP jetzt auch alle Anlagen-Berechnungen für Lüftungs-, Heizungs-, Trinkwasser- und Entwässerungsnetze. Der intelligente Projektverbund ist bidirektional, immer optional, steuert Zeichenfunktionen direkt aus der Berechnung und erschließt CAD-Anwendern vor allem die Verknüpfung mit Norm-gerechten Berechnungen.
SOLAR-COMPUTER wieder auf Platz 1 (Apr. 12)
Bereits zum vierten Mal hat Modernus (Portal für energetische Gebäudemodernisierung) in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift Gebäudeenergieberater eine Jahresumfrage zu EnEV-Software durchgeführt. Hunderte von Energieberatern hatten Gelegenheit, die Qualität ihrer verwendeten Software zu beurteilen. SOLAR-COMPUTER-Software hat wieder Platz 1 erreicht.
Neue Kühllast-Richtlinie VDI 2078 (Apr. 12)
Neue Regelwerke des VDI (Ausgaben 2012) ermöglichen mit "echten" Simulations-Algorithmen neben der Kühllastberechnung jetzt auch Berechnungen der Raumlufttemperatur und operativen Temperatur für Räume aller Art mit und ohne Klimatisierung unter Berücksichtigung aller relevanten Parameter, die das thermische Raumverhalten beeinflussen.


Neue Software für VDI 2078 und Jahressimulation (Apr. 12)
Die neue SOLAR-COMPUTER-Software "W38" setzt die neuen VDI-Regelwerke (Ausgaben 2012) zur Kühllast nach VDI 2078 komplett um und macht sie trotz ihrer Komplexität dank modernster Software-Technologie komfortabel und zielführend anwendbar; in der Planung ebenso wie in der Konzeptions- und Vorplanungsphase.
Das neue SOLAR-COMPUTER Magazin Nr. 37 ist da! (März 12)
TOP-Thema unseres SOLAR-COMPUTER Magazins ist die im März 2012 veröffentlichte neue Richtlinie zur Kühllast VDI 2078. Hier erfahren Sie alles über die wichtigsten Richtlinienänderungen, deren Auswirkungen und die Umsetzung im neuen Programm zur Kühllastberechnung VDI 2078 (Best.-Nr. W38). Ebenso zu lesen ist ein Interview mit Herrn Dipl.-Ing. Christian Seifert, Mitglied im Richtlinienausschuss der VDI 2078.
SOLAR-COMPUTER-Seminare im 1. Halbjahr 2012 (Feb. 12)
In 45 regional veranstalteten Seminaren können sich Architekten, Ingenieure und Fachberater über aktuelle Themen fachkompetent von SOLAR-COMPUTER informieren lassen: Neue Kühllast und Jahressimulation VDI 2078 / 6007; Wirtschaftlichkeitsberechnungen VDI 2067-1 und VDI 6025; BIM in der TGA mit SOLAR-COMPUTER; Wohnungslüftung DIN 1946-6 inkl. Mischsysteme. Ab sofort können Buchungen erfolgen.
Komplettpaket
Alles und mehr, was zum Erstellen von Energieausweisen notwendig und wünschenswert ist, enthält das Komplettpaket zu einem attraktiven Preis: Bedarfs- und verbrauchsabhängige Energieausweise für Gebäude aller Art; grafische oder tabellarische Eingabe; vielfältige Importfunktionen dwg, dxf, IFC oder Bild-Dateien; vielfältige Analysen; sommerlicher Wärmeschutz; EEWärmeGes; bauphysikalische und Wirtschaftlichkeitsberechnungen, etc.
Software-Verkaufs-Aktion
Planer, die mit verschiedenartigen WG- und NWG-Projekten zu tun haben, finden mit dem "Lüftungs-Bundle" ein attraktives Angebot für Volumenstromberechnungen vor, sich mit SOLAR-COMPUTER-Software preiswert und umfassend für WG und NWG für alle 11 in Frage kommenden Lüftungs-Normen (u. a. DIN 1946-6) auszurüsten, sei es autark als Insellösung oder verbindbar mit EnEV, DIN V 18599, Heizlast, Kühllast oder CAD.
SOLAR-COMPUTER auf den nächsten Messen (Feb. 12)
Architekten, Ingenieure und Fachberater können sich auf den nächsten Messen in Berlin, Essen und Nürnberg fachkompetent und "software-live" von SOLAR-COMPUTER-Mitarbeitern über neueste Software-Entwicklungen beraten lassen: EnEV, Heizlastberechnung, Rohrnetz- und Luftkanalnetzberechnung, Volumenstromberechnung, grafische 3D-Schnellerfassung, Verbinden von Revit-Zeichnungen mit Norm-Berechnungen, thermische Gebäudesimulation.
SHK Essen - der Branchentreff! (Febr. 12)
SOLAR-COMPUTER zeigt Ihnen vom 07.03. bis 10.03.2012 auf der SHK Essen GBIS 1.03, die intelligente Verbindung von Revit Architecture, Revit MEP, AutoCAD MEP mit TGA-Berechnungen von SOLAR-COMPUTER, das neue Raumtool 3D zur grafischen Gebäudedatenerfassung und wie Sie 12 Lüftungsnormen schnell und einfach meistern können. Es erwarten Sie Georg Püttmann und Michael Küpper am Gemeinschaftsstand mit Autodesk in Halle 1.0, Stand 335!


Weitere News
























18599 Gütegemeinschaft

Autodesk Homepage
18599 Gütegemeinschaft

Produktkatalog
Laden Sie hier den aktuellen Produktkatalog herunter
SOLAR-COMPUTER DE SOLAR-COMPUTER UK