Basis-Workshop / Grundlagen der Wärmebrückenberechnung

An ausgewählten Anschlussdetails wird das notwendige Grundlagenwissen zur Berechnung von Wärmebrückeneffekten (psi- und f-Wert) anschaulich erläutert und praktisch umgesetzt.
mehr

Teil 1 - Theorie der Wärmebrücken-Berechnung (psi- und f-Wert)


psi-Wert Berechnung in Theorie und Praxis
  • Nachweis der Gleichwertigkeit nach DIN 4108 Bbl. 2
  • Randbedingungen, U-Wert Ermittlung und Wirklänge
  • Das Konvergenzkriterium


f-Wert Berechnung in Theorie und Praxis
  • Ψ-n und f-Wert-Berechnung - der feine Unterschied
  • Berechnung der Oberflächentemperatur (f-Wert)
  • f-Wert bei abweichenden Randbedingungen

Teil 2 - Wärmebrücken - Fit für die Praxis


Ziel des anschließenden Praxisteils ist es, mind. eine Wärmebrücke vom ersten Strich über die Auswahl der Randbedingungen bis zur U-Wert Ermittlung zu modellieren und zu berechnen.
  • oberste Geschossdecke
  • Fensterlaibung
  • KG-Fundament
An einem Detail werden beispielhafte Ausgaben aus dem Programm für EnEV und KfW aufgezeigt.

Zielgruppe

Der Workshop richtet sich an alle Architekten und Planer.

Die Veranstaltung wird für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit 8 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude), 8 Unterrichtseinheiten (Energieberatung im Mittelstand), 8 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) angerechnet.

Teilnehmer:

Die maximale Teilnehmerzahl von 10 Personen sichert ihnen eine optimale Referenten-Betreuung.

Veranstalter und Referent:

Veranstalter: BKI GmbH, Stuttgart, Referent: Wilhelm Liese, Dipl.-Ing. M.sc.

Kosten

Die Kosten pro Teilnehmer betragen 249,00 € zzgl. MwSt.

Die Seminargebühr beinhaltet jeweils alle Seminarunterlagen, die kostenlose Testversion des SOLAR-COMPUTER-Programms "ThermCalc Wärmebrückenberechnung" (Best.- Nr. K13) mit 4 Wochen Laufzeit, Getränke und Mittagessen. Die Schulung ist aus der praktischen Anwendung im Büroalltag heraus entstanden. Sie bietet allen, die bereits einen Lehrgang zum Gebäude-Energieberater absolviert haben, eine optimale fachliche Ergänzung im Bereich Bauphysik.

Für den Workshop benötigen Sie einen eigenen Laptop mit installierter Testversion des SOLAR-COMPUTER-Programms "ThermCalc Wärmebrückenberechnung" (Best.- Nr. K13). Die Testversion stellen wir Ihnen zeitnah zur Verfügung.

18599 Gütegemeinschaft

Autodesk Homepage
18599 Gütegemeinschaft

Produktkatalog
Laden Sie hier den aktuellen Produktkatalog herunter
SOLAR-COMPUTER DE SOLAR-COMPUTER UK Ing. Günter Grüner GmbH

Garant für ...

  • Innovation
  • Beständigkeit
  • Erfolg
  • Service