Presse-Mitteilung 9/01-1: Durchgängig mit Software beraten und planen…

Göttingen, Januar 2009 (Ros): Der folgende Text und das Bildmaterial stehen zur Übernahme und Veröffentlichung in gedruckten oder elektronischen Medien honorarfrei zur Verfügung. Alle Urheberrechte für Texte und Bildmaterial liegen bei der SOLAR-COMPUTER GmbH, Göttingen. Belegexemplar oder Veröffentlichungs-Hinweis erbeten.
mehr

Durchgängig mit Software beraten und planen ...

Kurztext

... ist das Leitmotto von SOLAR-COMPUTER auf der diesjährigen ISH-Messe in Frankfurt. Zahlreiche Software-Neuheiten erwarten den Besucher am SOLAR-COMPUTER-Stand im Hallendurchgang 5_6.1 V13 und auf der Autodesk-Showbühne. Drei Themenbereiche für TGA, EnEV / DIN V 18599 und CAD werden herausgestellt, u. a. das neue Software-Produkt "GBIS 1.0", eine neue Software-Plattform zum integrierten und interaktiven Zeichnen und Rechnen auf 2-Bildschirm-Systemen kombinierbar mit Anwendungen für EnEV und DIN V 18599.

Ergänzungstext

Das neue Software-Produkt "GBIS 1.0" steht für "Green Building Information System" und stellt eine neuartige Verknüpfung zwischen AutoCAD MEP und SOLAR-COMPUTER-Berechnungen dar. Teils fließen Daten und Steuerbefehle von CAD in die Berechnungen, u. a. zum Erzeugen von Zonen, Räumen und Bauteilen in den SOLAR-COMPUTER-Berechnungs-Programmen nach EnEV, DIN V 18599, Heizlast DIN EN 12831 oder Kühllast VDI 2078; umgekehrt steuern die SOLAR-COMPUTER-Berechnungen Visualisierungen im CAD, u. a. Aktualisieren von Raumstempeln mit Daten und Ergebnissen der Berechnung; automatisches Einfärben von Räumen für aktuell in Bearbeitung befindliche Energiezonen nach DIN V 18599; Markieren und Zoomen von Heizkörpern im CAD, die im Berechnungs-Programm aktuell kontrolliert oder ausgelegt werden, etc.

Der zweite Themen-Schwerpunkt behandelt EnEV- und DIN V 18599-Anwendungen im durchgängigen Workflow mit den Gebäudeplanungs-Programmen. Die neue aus den USA stammende gbxml-Schnittstelle wird ebenso live demonstriert wie die Möglichkeit für arbeitsteiliges Beraten, Planen und Controllen zwischen Architekt, TGA-Fachplaner oder Immobilienbetreiber. Der jüngst erfolgte Wettbewerb für das neue Kölner Opernhaus ist ein Muster-Beispiel für diesen durchgängigen Workflow und "integrales Denken und Handeln".

Neuerungen in den Programmen für Heizung, Sanitär, Klima und Lüftung stellen den dritten Themen-Schwerpunkt dar, insbesondere das überarbeitete Programm "Heizlast DIN EN 12831" auf Basis des neuen deutschen nationalen Anhangs A1, Ausgabe 2008-07. Heizzeitkonstante und Auslegungsheizlast sind nur einige der Begriffe, mit denen sich jeder TGA-Fachplaner erstmals auseinandersetzen muss. Einen Ausblick können SOLAR-COMPUTER-Mitarbeiter auch schon auf die im zweiten Halbjahr 2009 erwartete neue Kühllast VDI 2078 und ihren europäischen Aspekt nach EN 15255 geben.

Bildunterschrift

Visualisierter Workflow zwischen Architekt, TGA-Fachplaner und Immobilienbetreiber

Pressekontakt

SOLAR-COMPUTER GmbH
Daniela Ludwig
Postfach 3308
37023 Göttingen
Tel. +49 551 79760-0
Fax. +49 551 79760-77
www.solar-computer.de
dludwig@solar-computer.de

Downloads



18599 Gütegemeinschaft

Autodesk Homepage
18599 Gütegemeinschaft

Produktkatalog
Laden Sie hier den aktuellen Produktkatalog herunter
SOLAR-COMPUTER DE SOLAR-COMPUTER UK Ing. Günter Grüner GmbH