Wärmebrückenberechnung "ThermCalc" (Best.-Nr. K13) (Juli 12)

Ab sofort steht die neue Softwarelösung Wärmebrückenberechnung "ThermCalc" zum Berechnen der Psi-Werte von 2D-Wärmebrücken nach DIN EN ISO 10211 und f-Werte für Feuchteanalysen betreff Tauwasseranfall und Schimmelbildung nach DIN 4108-2 zur Verfügung.Die Software bietet die Möglichkeit für integrales Planen in Kombination mit verschiedenen Gebäude-Berechnungsprogrammen.
mehr

Nachweise für alle Anforderungen

Die erzeugten Nachweise für Psi- und/oder f-Werte entsprechen den vielseitigen Anforderungen der Software-Anwender, sei es als KfW-gerechte Nachweise für Fördermittelanträge, als Bestandteil von EnEV-Nachweisen oder thermischen Gebäudesimulationen, als Dokumente gutachterlicher Tätigkeiten oder als Prüf-Instrumente in Konzeptions- und Vorplanungsphasen.

Report-Generierung

Normgerechte Dokumentation der Wärmebrückenberechnung in Form eines automatisch generierten Reports mit tabellarischen und grafischen Darstellungen inkl. Export-Funktion.

Effizient Arbeiten

Die Software "Wärmebrückenberechnung ThermCalc" (Best.-Nr. K13) zeichnet sich neben ihren fachtechnischen Inhalten auf neuestem Normen-Stand durch ihre vielseitigen und komfortablen Bedienungsmöglichkeiten, zahlreichen Bedienhilfen und Einstellungsmöglichkeiten aus. Visualisierung wichtiger Ergebnisse, u. a. Isothermen, Temperaturfelder, FEM-Gitter, etc. Temperaturpunkte der Oberfläche lassen sich frei wählen und die dort vorhandenen Bedingungen temporär anzeigen oder im gleichen oder einem anderen Layer dokumentieren.

Katalog optional nutzbar

Ein umfangreicher Wärmebrückenkatalog mit den Referenzbeispielen der DIN EN ISO 10211 sowie nach DIN 4108 Beiblatt 2 gehört zum Lieferumfang der Software. Ein Anwender kann seinen Erfassungsaufwand zum Bearbeiten eines Projektes reduzieren, indem er die Konstruktionsdaten aus dem Katalog abruft, ins Projekt übernimmt und ggf. anpasst.

Integrales Planen

ThermCalc ist standardmäßig mit zahlreichen Import- und Export-Schnittstellen ausgerüstet, die es dem Anwender ermöglichen, sich in integrale Planungsprozesse einzubringen. U. a. Import ggf. schon in der U-Wert-Berechnung erfasster Schichtaufbauten mit Dicken und bauphysikalischen Kennwerten der Baustoffe; Export der Psi-Wert-Liste zur Übernahme in eine Heizlastberechnung nach DIN / ÖN EN 12831 und einen Nachweis nach EnEV / DIN V 18599; Export des Reportes im Format xml, html, rtf, txt oder xls; Konstruktions-Export im dxf- oder dwg-Format.

18599 Gütegemeinschaft

Autodesk Homepage
18599 Gütegemeinschaft

Produktkatalog
Laden Sie hier den aktuellen Produktkatalog herunter
SOLAR-COMPUTER DE SOLAR-COMPUTER UK Ing. Günter Grüner GmbH