Sommerlicher Wärmeschutz DIN 4108-2 (Okt. 13)

Architekten, Energieberater und Gebäudeplaner können sich freuen, endlich gibt es eine Software, um normgerecht nach der neuen DIN 4108-2 den sommerlichen Wärmeschutz mittels thermischer Gebäudesimulation nachweisen zu können. Besuchen Sie eines unserer Seminare, machen Sie sich mit der neuen Norm vertraut und schauen Sie sich das neue Programm "Sommerlicher Wärmeschutz DIN 4108-2" life an. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
mehr

Zum Thema

Die energieeffiziente Einhaltung der thermischen Behaglichkeit im Sommer entwickelt sich zu einer der herausragenden Aufgaben bei der Planung für Neubauten und Bestandssanierungen. Aufgrund der heute vorherrschenden Fassadengestaltung von Gebäuden (Glasarchitektur), Veränderungen in den Bauweisen sowie geänderte klimatische Bedingungen ist der sommerliche Wärmeschutz eine wesentliche Planungsgröße geworden.

Diese Entwicklung berücksichtigt auch die neue Ausgabe der DIN 4108-2, Ausgabe Februar 2013. Im Vergleich zur alten DIN 4108-2 (2003) wird es aufgrund der neuen Berechnungsverfahren wesentlich schwieriger, die Kriterien für den erforderlichen sommerlichen Wärmeschutz einzuhalten.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an TGA-Fachplaner, Architekten, Energieberater, Bauphysiker, Statiker, Behörden und Verantwortliche in der Gebäudeplanung.

dena-Fortbildungspunkte

Die Veranstaltung wird für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizient-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit 8 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude), 8 Unterrichtseinheiten (Energieberatung im Mittelstand), 8 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) angerechnet.

Lernziele

Ziel unseres Fachseminars ist es, Ihnen einen Überblick über die Grundlagen der neuen DIN 4108-2 zu geben, die wesentlichen Neuerungen in dieser Norm vorzustellen und Ihnen die Umsetzung in der Praxis näher zu bringen.

Methoden

Folien-Vortrag (Theorie). Fallbeispiele und Arbeitskonzept (Software-live).

Inhalte

  • Überblick über die Grundlagen der neuen DIN 4108-2, wesentliche Neuheiten, Verbesserungen und Erweiterungen
  • Vergleichsrechnungen zum Nachweis mit der alten DIN 4108-2
  • Simulationsrechnung mit den Randbedingungen nach DIN 4108-2
  • Simulationsrechnung mit freien Randbedingungen.

Veranstalter und Referenten

Veranstalter ist die jeweils zuständige SOLAR-COMPUTER-Geschäftsstelle. Referenten: Dipl.-Ing. Lutz Rössel, Dipl.-Ing. Jens Ponzel, Georg Püttmann, Dipl.-Ing. Sven Kirchhoff oder andere SOLAR-COMPUTER-Fachreferenten.





Organisatorisches

Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Termin-Tabelle mit Web-Anmeldung bzw. dem pdf-Anmeldeformular.

18599 Gütegemeinschaft

Autodesk Homepage
18599 Gütegemeinschaft

Produktkatalog
Laden Sie hier den aktuellen Produktkatalog herunter
SOLAR-COMPUTER DE SOLAR-COMPUTER UK Ing. Günter Grüner GmbH