Fahrplan für EnEV 2012 (Feb. 11)

Von offizieller Seite wurde im Januar 2011 beim Symposium des BMVBS in München der Januar 2013 im Rahmen der EU-Gesetzgebung als das späteste Datum für das Inkrafttreten der neuen EnEV 2012 bekanntgegeben. Dieser Termin bestimmt auch den "Fahrplan" für die Planung der Software-Weiterentwicklung bei SOLAR-COMPUTER sowie die Arbeit in den Normenausschüssen, insbesondere zur DIN V 18599.
mehr
Die Meilensteine der nationalen Richtlinien und Verordnungen, so auch die der EnEV 2012, werden durch EU-Richtlinien bestimmt. Mit Inkrafttreten der europäischen EPBD-Gebäude-Richtlinie am 8.7.2010 haben die Mitgliedsstaaten zwei Jahre Zeit, um ihre nationalen Umsetzungen zu veröffentlichen. Folglich ist bis spätestens zum 9.7.2012 mit einer Veröffentlichung der EnEV 2012 zu rechnen. Ein Inkrafttreten ist für Anfang Januar 2013 geplant.

Ein klares Bekenntnis des BMVBS zur DIN V 18599 als "Norm der Zukunft" war eine wichtige Botschaft des Symposiums. Hierzu wird terminlich vor Veröffentlichung der EnEV 2012-Novellierung schon im Herbst 2011 beim Beuth-Verlag eine neue Ausgabe 2011 des Regelwerks der DIN V 18599 vorliegen. Aktuell wird intensiv daran gearbeitet. Die Ausgaben 2011 werden zahlreiche Neuerungen enthalten, u. a. die Einarbeitung des Blattes 100, neue Beleuchtungstechniken (LED), PV-Anlagen, etc. Redaktionsschluss für den Normenausschuss soll der 18. Februar 2011 sein.


Die EnEV 2012 wird voraussichtlich auch wieder das in manchen Kreisen "lieb gewonnene" alternative Nachweisverfahren der DIN 4108 für Wohngebäude zulassen; vielleicht zum letzten Mal? Das Nachweisverfahren wurde seit 2002 nicht mehr weiterentwickelt und gilt in Fachkreisen als veraltet. Neu kommt mit der EnEV 2012 gemäß EU-Richtlinie der Begriff "Null-Energiehaus-Standard" in die deutsche Gesetzgebung und wird von der neuen DIN V 18599 präzise formuliert. Dank seines gesetzlichen Hintergrunds und seiner genormten Rechenbarkeit wird der neue Null-Energiehaus-Standard möglicherweise den bisherigen weder gesetzlich noch nach DIN oder VDI definierten Passivhaus-Standard verdrängen.

Die SOLAR-COMPUTER-Programme zur EnEV (B54, B52, V56) inkl. Zusatzmodule und Verbindungen zur Heizlastberechnung DIN EN 12831 und Kühllastberechnung VDI 2078 werden entsprechend zeitnah mit den EnEV- und Normänderungen weiterentwickelt. Bestehende Kunden mit Wartungsvertrag sind bestens gerüstet. Neukunden wird der Kauf eines "EnEV-Bundles" inkl. Abschluss eines Wartungsvertrags empfohlen.

18599 Gütegemeinschaft

Autodesk Homepage
18599 Gütegemeinschaft

Produktkatalog
Laden Sie hier den aktuellen Produktkatalog herunter
SOLAR-COMPUTER DE SOLAR-COMPUTER UK